Sonntag, 3. Februar 2013

Prinzessinnen-Zeitalter

Mit 4 3/4Jahren ist man wohl spätestens reif für ein Prinzessinnen-Outfit. Nachdem ihre Freundin schon zu Weihnachten ein hübsches selbstgenähtes Prinzessinnenkleid bekommen hatte, war unser Töchterlein sich sicher, dass sie so eins zu Fasnacht auch braucht. Also sind wir losgezogen, um passende Stoffe zu ergattern. Und - wie konnte es anders sein - der Hauptstoff ist pink :-)
Danach wurde ich eine Woche jeden Morgen gefragt, ob denn nun endlich das Kleid fertig sei. Als eine Geburtstagseinladung für Töchterlein ins Haus flatterte, auf der der Zusatz "du darfst auch gern verkleidet kommen" draufstand, hatte ich ein konkretes Datum, es endlich anzugehen. Viele Stunden und einige Kraftausdrücke später (habt Ihr schonmal versucht, Organza zu säumen?) konnte die kleine Prinzessin endlich zum Kindergeburtstag gehen.

Satin und changierender Organza in türkis/rot), beides aus Synthetik

Der Schnitt ist ein Prinzessinnenkleid von Burda in Gr. 110. Auch wenn man günstigen Stoff kauft, ist es keine günstige Angelegenheit, Kostüme selbst zu schneidern, da hätte ich locker eins kaufen können, was dann immernoch billiger gewesen wäre... Aber dafür ist es ein Unikat.

Und in den Kindergarten wird sie als Fee gehen, dann werden einfach Flügel und ein Blumenband das Krönchen ersetzen... Wie es allerdings nach einem Vormittag im Wald aussieht, weiß ich noch nicht...

Kommentare:

  1. Na, das ist doch unendlich schön geworden!!
    lg
    luna

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für ein Mädchentraum.
    Liebe Grüße, Corina

    AntwortenLöschen