Dienstag, 7. Februar 2012

Bilder vom Sonntagsspaziergang

Weil es so schön war, das Licht, der Blick, die Luft... (wie kalt es war, weiß ich nicht genau, vielleicht -8°), möchte ich euch gerne ein paar Bilder von meinem Sonnagsspaziergang zeigen. Ich war ganz alleine unterwegs, da keiner Lust hatte mitzugehen und ich habe es unglaublich genossen - mein eigenes Tempo, meine eigene Entscheidung, wo lang ich gehen möchte - alles!


Hier ein Blick in den Schwarzwald hoch,


die Reben schon im Abendlicht


der Blick ins Dorf hinunter, wenn man aus den Reben kommt.

Irgendwie hatte es was Idyllisches, obwohl das normalerweise nicht unbedingt die passenste Vokabel für unseren Ort ist, der durch die Bundesstraße und die Bahnlinie geteilt ist, irgendwie auch keine richtige Mitte hat und von Monokulturen wie Maisfeldern und Rebbergen umgeben ist. Vielleicht bin ich auch einfach zu streng. Aber ich bin eben in einem wirklichen Idyll groß geworden: 3 Häuser umgeben von Wald und Wiese, der nächste Ort 2 km entfernt und ein gigantischer Blick ins Tal und die Vogesen...

Kommentare:

  1. Wo wohnst Du wenn ich fragen darf? Nicht etwa in Haltingen?

    LG, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Крассоттттаааааааааааааааааааааааа!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ah.....alles klar....eben, es hörte sich so vertraut an...die Bahn und die Bundesstraße, die Vogesen und die Reben.....aber da gibt es ja genug Orte, die davon geplagt sind!....Danke für die Info!

    LG, Eva

    AntwortenLöschen