Freitag, 18. März 2011

Ich wollte auch


wenigstens spenden, wenn man schon sonst nicht viel tun kann. Bei einigen habe ich "Blogger´s day of silence" gesehen, konnte aber nicht sofort erkennen, wie dort das Geld wohin kommen soll.

Also habe ich nicht lange überlegen müssen, wohin meine Spende gehen sollte. Ich glaube, da ist sie mit Sicherheit gut aufgehoben, zumal neben der ganzen Katastrophe in Japan Lybien nicht aus unseren Gedanken gedrängt werden sollte. Auch hier sind die Ärzte ohne Grenzen ja aktiv.

1 Kommentar:

  1. Das finde ich toll!!!

    Da hilft es immer und überall...

    Super!

    AntwortenLöschen